Neu

26-06-2015 13:30

Im Anlass an die Kennzeichnung des 26.Juni – Internationalen Tages gegen Folter Es ist skandalös, dass der Staat Bosnien und Herzegowina trotz der gerichtlich festgelegten Tatsachen noch immer nicht das Gesetz über Rechte der Folteropfer verabschiedet hat und damit die Existenz der Konzentrationslager und der dort getöteten Opfer leugnet...

Weiterlesen...

Buch "Gespräch einer Mutter mit ihrem getöteten Sohn im belagerten Sarajevo"

Zusammen mit dem Bosniakischen Intelektuellenrat und dem Bosniakischen Institut haben wir am 16.12.2009 in den Räumen des Bosniakischen Instituts – Stiftung Adil Zulfikarpasic das Buch „Gespräch einer Mutter mit ihrem getöteten Sohn im belagerten Sarajevo“ vorgestellt. Das Buch wurde von der Bosnischen Sektion der Gesellschaft für bedrohte Völker – BiH auf Bosnisch und Englisch (zweisprachige Ausgabe) herausgegeben. 

Weiterlesen...

Suche nach Gerechtigkeit - Dokumentation der GfbV - BiH

Diese Dokumentation der Gesellschaft für bedrohte Völker ist auf der Grundlage von Material über die Verletzung aller Formen der Menschenrechte während der Aggression gegen Bosnien und Herzegowina in der Zeit von 1992 bis 1995 entstanden, das wir ein Jahr lang im Gebiet der Herzegowina gesammelt haben. Leider kam es dort auch nach der Unterzeichnung des Dayton - Friedensabkommens immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen.
Wir konnten unsere Materialsammlung für die folgenden Städte samt der umliegenden Dörfer vervollständigen: Mostar, Čapljina, Prozor, Livno, Stolac in der sogenannten Herceg-Bosna sowie Trebinje, Nevesinje und Gacko in der Republika Srpska.

Weiterlesen...
 
Design by BuonArte.com
© Gfbv Bosna i Hercegovina All rights reserved
Trampina 4 / IV, 71000 Sarajevo, tel.: ++387 33 213 707, fax: ++387 33 213 709, e-mail: gfbv_sa@bih.net.ba, www.gfbv.ba
Gesellschaft für bedrohte Völker - BiH