Neu

26-06-2015 13:30

Im Anlass an die Kennzeichnung des 26.Juni – Internationalen Tages gegen Folter Es ist skandalös, dass der Staat Bosnien und Herzegowina trotz der gerichtlich festgelegten Tatsachen noch immer nicht das Gesetz über Rechte der Folteropfer verabschiedet hat und damit die Existenz der Konzentrationslager und der dort getöteten Opfer leugnet...

Weiterlesen...

FOKUS-BiH

Im Jahre 2001 haben wir einen Koordinationsausschuss für die Zusammenarbeit von Frauen-NGO's aus dem gesamten Gebiet von Bosnien und Herzegowina gegründet und in diesen wurden Vertreterinnen der Vereine der Mütter aus Srebrenica, der serbischen Frauen aus Srebrenica und Bratunac, der bosniakischen Frauen aus dem Drina-Tal wie auch Frauen aus ganz Bosnien und Herzegowina gewählt. Es war unser Ziel, diese Frauen zur Zusammenarbeit anzuregen, um damit das Zusammenleben und die Versöhnung in Bosnien und Herzegowina zu ermöglichen und zu erleichtern. Aus diesem Koordinationsausschuss  ist schon 2002 das Frauennetzwerk „FOKUS-BiH“ entstanden, das Frauenvereine aus allen Teilen Bosnien-Herzegowinas und alle Nationalitäten verbindet. Mit Hilfe von „FOKUS-BiH“ haben wir es so geschafft, die Unterstützung der serbischen Frauen und ihrer Vereine für den Bau des Gedenkzentrums und Friedhofs in Potocari zu erreichen. Viele Rückkehrerinnen in die Orte des Drina-Tals wurden dank FOKUS-BiH und der entstandenen Zusammenarbeit durch diese serbischen Frauenvereine unterstützt und in die Gesellschaft integriert.

Das Frauennetzwerk FOKUS-BiH vereint heute 25 Mitgliedsorganisationen aus Bosnien und Herzegowina, die sich für den Geist der Toleranz, den gegenseitigen Respekt und den Aufbau einer demokratischen Gesellschaft einsetzen. 

Seit der Gründung von FOKUS-BiH haben wir zahlreiche Aktivitäten, Treffen, Seminare und Konferenzen mit Frauenvereinen aus ganz Bosnien und Herzegowina organisiert. Wir hielten regelmässige monatliche Besprechungen ab und planten gemeinsame Aktivitäten. Zu den bedeutendsten in dieser Hinsicht gehören interreligiöse Seminare in verschiedenen Orten in beiden Entitäten, grosse Konferenzen über die Situation der Rückkehr wie auch Einsatz und Engagement für Gleichberechtigung und Frauenrechte. Durch FOKUS-BiH konnten wir vielen kleinen Frauenvereinen helfen, Projektgelder zu beantragen und so die Aktivitäten aufrechtzuerhalten. Wir unterstützten besonders solche Frauenvereine, die sich für die Rückkehrer engagierten.

Den grossen Wert und Erfolg dieses Frauennetzwerkes für die Festigung des Friedens in BiH hat auch die Frauenunion „FOKUS“ aus Norwegen erkannt. Besonders erfreut sind wir darüber, dass aus Norwegen Interesse gezeigt wurde, Projekte der kleineren Frauenvereine aus FOKUS-BiH mitzuunterstützen. FOKUS-BiH wurde Anfang 2009 auch offiziell als Frauennetzwerk eins Vereinsregister von BiH eingetragen und funktioniert seitdem unabhängig. Als Gründer von FOKUS-BiH hat die Gesellschaft für bedrohte Völker - BiH jedoch noch immer einen grossen Anteil an der Arbeit von FOKUS-BiH.

 
Design by BuonArte.com
© Gfbv Bosna i Hercegovina All rights reserved
Trampina 4 / IV, 71000 Sarajevo, tel.: ++387 33 213 707, fax: ++387 33 213 709, e-mail: gfbv_sa@bih.net.ba, www.gfbv.ba
Gesellschaft für bedrohte Völker - BiH